Die Winzlinge - Operation Zuckerdose Enter

Zu Beginn der Geschichte ist der Marienkäfer jung und leichtsinnig. Er schafft es immer wieder, sich in komplizierte und gefährliche Situationen zu bringen, lernt dabei aber auch schnell seine Grenzen kennen und stellt fest, dass man – auch wenn man sehr klein ist – sehr große Dinge erreichen kann.

Mandible ist der Anführer der schwarzen Ameisenkolonie. Er nimmt den verwaisten Marienkäfer unter seine Fittiche und bietet ihm ein neues Zuhause in seiner Gemeinschaft. Die beiden werden beste Freunde.

Hinterlistig und stur – Butor ist ein gnadenloser Charakter. Sein Ziel: die schwarzen Ameisen ausfindig machen und ihren kostbaren Zucker stehlen. Sehr schnell wird daraus ein persönlicher Feldzug, der unerwartete Ausmaße annimmt.

Die schwarze Spinne ist im Grunde ihres Herzens eine Künstlerin. Da ihr meistens kalt ist, zieht sie es vor, in Häusern zu leben. Und so findet der Marienkäfer auch Unterschlupf in ihrem Puppenhaus während seiner Streichholz-Suche...

Die Fliege durchwühlt mit ihren Kumpels gern den Müll nach Nahrung und fliegt danach stundenlang im Kreis, um zu verdauen. Aber ihr wichtigstes Hobby ist, den Marienkäfer zu schikanieren!

Sie begleiten die schwarzen Ameisen bei all ihren Aktivitäten und leisten ihrer Königin Gesellschaft.

Der Raubfisch lauert im Schatten zweier Steine auf den Marienkäfer, während der den Fluss mit Mandible und seinen Stammesgenossen überquert.

Die Kröte versteckt sich im Teich, der das Puppenhaus der Spinne umgibt. Sie ist sehr gefährlich und das aus gutem Grund: ein Zungenschlag und das Haus fällt um!